„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar.“
Antoine de Saint-Exupéry

Gemeinsam ein starkes Netzwerk

Kooperationen

MOKI-Wien engagiert sich in der Öffentlichkeit zur Durchsetzung der Interessen und Rechte von Kindern und Jugendlichen. Wir fördern den Informationsaustausch und vermitteln zwischen Kindern/Jugendlichen und deren Familien und Angehörigen, den Professionisten sowie den politischen Entscheidungsträgern aus dem Gesundheits- und Bildungswesen.

MOKI-Wien kooperiert mit Organisationen, Verbänden und Institutionen, die wir für die Durchsetzung der Interessen unserer Klient*innen als förderlich erachten und die unserem Vereinszweck dienlich sind.

Kategorienfilter
Kategorienfilter

e.motion LICHTBLICKHOF bietet tiergestützte Therapie und familienorientierte Hospizbegleitung für Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen auf dem Areal des früheren Otto Wagner Spitals in Wien.
Von MOKI-Wien betreute Kinder und deren Familien nutzen gerne das Angebot mit den tierischen Co-Therapeuten, darunter sind Pferde, Hunde, Schafe und Katzen.

Info

FRIDOLINA bietet ein Zuhause (Langzeitpflege) oder eine vorübergehende Wohnmöglichkeit (Kurzzeitpflege) für Kinder und Jugendliche mit komplexen chronischen und lebensverkürzenden Erkrankungen. Von MOKI-Wien betreute Kinder und Jugendliche finden im FRIDOLINA Kinderpflegedomizil ein vorübergehendes zu Hause außerhalb ihres Zuhauses. Denn für deren Familien ist es manchmal sehr wichtig, auch selbst wieder neue Kraft zu schöpfen.

Info

Capgemini ist ein führender Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services und Digitaler Transformation. MOKI-Wien ist Nutznießer des ambitionierten CSR-Programms: Capgemini Mitarbeiter*innen bringen seit 2018 für MOKI-Wien freiwillig ihre Expertise ein. So wurde bei MOKI-Wien etwa die Digitalisierung der Prozess-Dokumentation umgesetzt.

Info

Seifenblasen – bunt, zauberhaft, vergänglich – faszinieren Groß und Klein

MOKI-Wien dankt für die schillernde Unterstützung!

Info

MOKI-Wien tritt mit fünf weiteren MOKI Landesorganisationen auf der Plattform für Unternehmen der Bauwirtschaft als potenzieller gemeinnütziger Kooperationspartner auf.

Info

MOKI-Wien ist mit fünf weiteren MOKI Landesorganisationen als engagierte und spendenwürdige Organisation vertreten.

Info

Die Stiftung help and hope beteiligt sich seit 2014 alljährlich an der Finanzierung des MOKI-Wien Projektes

WISSENSDURST
für die Aus- und Weiterbildung des Pflegepersonals

Info

Die Stiftung Zuversicht für Kinder beteiligt sich seit 2020 alljährlich an der Finanzierung des MOKI-Wien Projektes
KINDER SIND KEINE KLEINEN ERWACHSENEN
zur Überbrückung struktureller Finanzierungslücken in der Versorgung

Info

Der Verein Licht ins Dunkel finanziert im Projektjahr 2022/2023 zum großen Teil das MOKI-Wien Projekt
PASSGENAU
für die strukturierte Einleitung und Weiterführung des Pflegeprozesses durch das Aufnahme- & Case Management

Info

Als Dachverband für Österreichs Spendenorganisationen stärkt der Fundraising Verband Austria die Zivilgesellschaft, professionalisiert den gemeinnützigen Sektor und schafft eine Kultur des Gebens.
MOKI Österreich ist seit 2015 über MOKI Burgenland seit 2015 Mitglied im FVA.

Info

NPO Austria ist die Plattform für Wissenstransfer und Vernetzung an der Wirtschaftsuniversität Wien.
MOKI Österreich ist seit 2020 durch MOKI-Wien Mitglied.

Info
Gesundheits- und Sozialplattform Leopoldstadt

Diese Plattform entstand aus dem Projekt „Gesunde Leopoldstadt“. Zwei bis drei Mal jährlich finden Treffen statt, an denen für MOKI-Wien Alice Moser, DGKP, teilnimmt.

Info
Freiwilligenplattform

Vier Mal jährlich treffen sich die Freiwilligen-/ Ehrenamtskoordinator*innen der Organisationen aus Wien und erarbeiten Qualitätsstandards für die Arbeit mit Freiwilligen/ Ehrenamtlichen.
MOKI-Wien ist aktuell durch Gabriele Hintermayer, MSc vertreten.

Info
Wiener Hospiz- und Palliativforum (WIHOP)

Dieses Arbeitstreffen finden drei bis vier Mal jährlich statt und dient dem Austausch leitender Personen im Palliativ- und Hospizbereich. MOKI-Wien wird durch Gabriele Hintermayer, MSc vertreten.

Info
Österreichischer Arbeitskreis Neonatologische Kinderkrankenpflege (ÖANKK)

Dieser Arbeitskreis möchte das Bewusstsein der Öffentlichkeit auf die Belange der Frühgeborenen lenken. Einmal im Jahr findet ein Treffen aller Mitglieder statt. Hier wurden die Leitsätze erstellt. Gabriele Hintermayer, MSc vertritt die Hauskrankenpflege in diesem Arbeitskreis.

Info
Diabetesarbeitskreis

Es finden regelmäßige Austauschtreffen mit Vertreterinnen des AKH statt, MOKI-Wien ist durch Regina Grün, DGKP (KJP) vertreten.

Info
Pflege Round Table

Der Pflege Round Table ist eine Gruppe engagierter Expertinnen im Bereich der seltenen und chronischen Erkrankungen. Für die Umsetzung einer neuen umfassenden Pflegereform arbeiten sie spezifischen Input zum Thema „Notwendige Maßnahmen zur Unterstützung von betroffenen Kindern und Jugendlichen mit seltenen und/oder Erkrankungen sowie deren betreuenden Angehörigen“ aus.
Für MOKI-Wien nimmt Gabriele Hintermayer, MSc am Pflege Round Table teil.

Info

Die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) ist das Forschungs- und Planungsinstitut für das Gesundheitswesen und die Kompetenz- und Förderstelle für Gesundheitsförderung in Österreich.
MOKI-Wien arbeitet immer wieder in Arbeitskreisen zu gesetzlichen Veränderungen mit, wie z.B. bei der Erstellung des Palliativ -und Hospizkonzepts bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (2011), oder im Diskussionsforum zum bestehenden Prozesshandbuch Hospiz-Palliativbetreuungen (2014).
MOKI-Wien wurde zur Erarbeitung der Kompetenzen zur neuen Ausbildungsreform zur generalistischen Ausbildung des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege sowie zur Spezialisierung im Kinder- und Jugendlichenbereich einbezogen. Gabriele Hintermayer, MSc vertritt MOKI-Wien.

Info

Informationen für pflegende Angehörige, auch für Young Carers.

Mit der Einbindung in die Pflege Task Force erhält MOKI Österreich durch MOKI-Wien die Möglichkeit, in vielen Bereichen mitzugestalten.

Info

Der Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen ist die Kommunikations- und Vernetzungsplattform der Wiener Sozialwirtschaft. Mehr als 80 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen mobile und stationäre Pflege, Behindertenarbeit, Wohnungslosen-, und Flüchtlingshilfe agieren als soziale Unternehmen, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien soziale Dienstleistungen erbringen.

Im Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen wurde u.a. die Grundlage für ein Hospiz- und Palliativkonzept für Wien geschaffen. Gabriele Hintermayer, MSc, und Ingeborg Andunda, DGKP (KJP), arbeiten regelmäßig in den für MOKI-Wien relevanten Arbeitsgruppen mit. Seit 2020 ist MOKI-Wien offizielles Mitglied im DWS.

Info

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KIJA Wien) ist als Ombudsstelle ein weisungsfreies Organ der Stadt Wien, das sich parteilich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Die KIJA Wien berät MOKI-Wien beim Erarbeiten und Umsetzen der Kinderschutzrichtlinie.

Info

Die Abteilung Bildung und Jugend bietet leistbare Bildung für jede Altersstufe sowie Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche. Sie fördert, koordiniert und steuert das Angebot.

Info

Die Wiener Kinder- und Jugendhilfe, früher: Amt für Jugend und Familie, ist die öffentliche Dienststelle der Stadt Wien zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Problemsituationen.

Info

Kindergärten und Horte, sowohl städtische als auch private Einrichtungen, fallen in die Zuständigkeit der MA 10. MOKI-Wien immer wieder individuelle und möglichst inklusive Lösungen in der Pflege und Betreuung der betroffenen Kinder und Jugendlichen in diesen Einrichtungen.

Info
Magistratsabteilungen der Stadt Wien beim Bildungs-, Jugend- und Integrationsressort

In der bedürfnis- und teilhabeorientierten Pflege und Betreuung der betroffenen Kinder- und Jugendlichen hat MOKI-Wien viele Berührungspunkte zu den drei Magistratsabteilungen.

Info

Die Bildungsdirektion für Wien, ehemals Stadtschulrat, ist für alle Schulen in Wien zuständig und Ansprechpartner für alle Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen.
MOKI-Wien betreut viele Kinder und Jugendliche in Kindergärten, Schulen und Horten. Daher findet regelmäßig eine Vernetzung mit den verschiedenen Stellen der Bildungsdirektion Wien, vor allem im Integrationsbereich statt. Gabriele Hintermayer, MSc, und Inge Andunda, DGKP (KJP), können in Besprechungen mit der Bildungsdirektion auf diese besonderen Herausforderungen aufmerksam machen.

Info

Der BÖFV, the National Council of Women – Austria (NCW-Austria), ist eine überparteiliche und überkonfessionelle Dachorganisation österreichischer Frauenvereine.
MOKI-Wien ist seit 2012 Mitglied, vertreten durch Gabriele Hintermayer, MSc.

Info

Das Ziel des Bündnis für Gemeinnützigkeit ist die wirksame Vertretung der gemeinsamen Interessen der Mitglieder gegenüber Politik, Staat und Wirtschaft. MOKI Österreich ist seit 2015 durch den Verein MOKI-Wien Mitglied.

Info

Die Interessengemeinschaft pflegende Angehörige engagiert sich österreichweit für die Anliegen von Menschen, die ihre Familienmitglieder oder Freund*innen daheim oder in stationären Einrichtungen betreuen und begleiten. MOKI Österreich ist durch den Verein MOKI NÖ Mitglied.

Info

Hospiz Österreich ist der Dachverband von ca. 370 Hospiz- und Palliativeinrichtungen für Erwachsene, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
MOKI Österreich ist seit Jahren Mitglied beim Dachverband Hospiz Österreich, auch im Zusammenhang mit dem Universitätslehrgang Palliative Care in der Pädiatrie.
Ein- bis zweimal jährlich finden Vernetzungstreffen in Salzburg statt.

Info

Kein Kind sollte aus finanziellen Gründen auf die bestmögliche medizinische, pflegerische und soziale Betreuung verzichten müssen. Dieses Motto ist grundlegende Motivation für alle Tätigkeiten und Aktivitäten von KiB. KiB begleitet Familien im Krankheitsfall des Kindes. Durch die helfende Beteiligung an den zu bewältigenden Aufgaben fördert und unterstützt KiB die Familien.

KiB ist MOKI-Wiens Partner von der ersten Stunde. In den Anfangsjahren stand die Finanzierunghilfe für die Kinderhauskrankenpflege im Vordergrund. Aktuell ist KiB, unter anderem auch als Repräsentantin Österreichs in der EACH – European Association for Children in Hospital, für MOKI-Wien ein bedeutsamer Mitstreiter im Einsatz für das Wohl und den Schutz kranker Kinder und Jugendlicher im Gesundheitswesen.

Info

Lobby4Kids setzt sich für die Förderung der Gesundheit der Kinder und Jugendlichen ein, in ihrer Gesamtheit, wie von der WHO definiert: körperlich, geistig, seelisch und sozial

MOKI-Wien ist seit 2005 Mitglied und unterstützt den Verein immer wieder bei gemeinsamen Zielen.
Der Schwerpunkt liegt in der Versorgung der Kinder und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und/oder Behinderungen in Kindergärten, Schulen und Horten. Hier konnte bei den öffentlichen Entscheidungsträgern die Bereitschaft zu Veränderungen festgestellt werden

Info

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit (Kinderliga) ist ein interdisziplinäres Netzwerk mit über 100 Mitgliederorganisationen aus den Bereichen Gesundheitsversorgung, Kindeswohl und soziale Integration. MOKI-Wien ist seit 2010 Mitglied. Zwei Mal jährlich finden Jour fixe statt, mit dem Ziel, die Vernetzung und die politische Durchsetzungsfähigkeit zu stärken.
Gabriele Hintermayer, MSc und Alice Moser, DGKP vertreten MOKI-Wien.

Info

Seit Sommer 2013 ist die Hauskrankenpflege im BKKÖ durch die Themenansprechperson
Gabriele Hintermayer, MSc verankert. Somit kann MOKI-Wien gezielter auf die Situation der Hauskrankenpflege bei Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen.
Jährlich finden Treffen der meisten Anbieter im Bereich Kinderhauskrankenpflege in Salzburg statt.

Info

Der Wiener Gesundheitsverbund der Verbund aller öffentlichen Spitäler Wiens. Viele von unseren Klient*innen werden aus den Spitälern an MOKI-Wien zugewiesen.

Info

In Wohngruppen organisierte Betreuungsform für Menschen mit besonderen Bedürfnissen jeder Altersstufe. Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden gepflegt, gefördert und betreut.
Von MOKI-Wien betreute Kinder und Jugendliche können im NÖ PFZ im Rahmen einer Kurzzeitpflege, z.B. für einige Wochen, untergebracht werden.

Info

Der Sterntalerhof ist das einzige stationäre Kinderhospiz für Familien mit schwer-, chronisch und sterbenskranken Kindern in Österreich und kümmert sich als Familienherberge immer um die gesamte betroffene Familie, auch wenn auf dem Wege dieser Familien der Abschied von einem geliebten Kind steht.
Immer wieder verbringen von MOKI-Wien betreute Familien gemeinsame Zeit auf dem Sterntalerhof.

Info

Das Kinderhospiz Netz macht die umfassende Betreuung schwerstkranker und lebensbegrenzend erkrankter Kinder zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung und im Kindertageshospiz möglich. Das Wochenendhospiz bringt dringend notwendige Entlastung für die ganze Familie.

MOKI-Wien ist seit 2005 Mitglied beim Kinderhospiz Netz. In der operativen Zusammenarbeit leistet MOKI-Wien die Pflegeinsätze in Familien mit palliativ betreuten Kindern/Jugendlichen.
Alle zwei Monate finden gemeinsame Besprechungen statt.

Info

Das multiprofessionelle MOMO-Team begleitet schwerstkranke Kinder von 0-18 Jahren und ihre Familien medizinisch und psychosozial. MOMO ist ab der Diagnose der lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankung eines Kindes, und über den Tod hinaus, für die ganze Familie da.

MOKI-Wien ist seit der Gründung 2013 als Gesellschafterorganisation eng mit MOMO verbunden. Seit 2020 ist MOKI-Wien weiterhin im regelmäßigen Austausch, nunmehr als MOMOs Kooperationspartner, vertreten durch Gabriele Hintermayer, MSc.

MOKI-Wiens Pflegeeinsätze ergänzen MOMOs umfassende Betreuung zu Hause. Unsere Zusammenarbeit kommt jenen Familien zugute, deren Kind palliativen Betreuungsbedarf hat. Die monatlichen Besprechungen werden durch die Teamleitungen begleitet.

Info

Die Vorsitzenden bzw. Geschäftsführerinnen der aktuell sieben MOKI-Landesorganisationen (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien)
treffen sich monatlich zum Austausch. Hier werden gemeinsame gesundheitspolitische Initiativen und Projekte besprochen und umgesetzt.
MOKI Österreich betreibt unter anderem gemeinsames Public Fundraising.

Info

Der Fonds Soziales Wien (FSW) sorgt dafür, dass Menschen in Wien die Unterstützung bekommen, die sie brauchen. Das Angebot umfasst Leistungen der Pflege und Betreuung, Behindertenhilfe, Wohnungslosenhilfe, Schuldnerberatung sowie Grundversorgung für Flüchtlinge.

MOKI-Wien ist seit 2010 anerkannte Einrichtung des Fonds Soziales Wien

Info
Orthomanufaktur
Info
Ortho Schuh
Info
Jansohn Schuh
Info
Donaufelder Apotheke
Info
Bständig 4kids
Info
Bienenschmid
Info
ihre Spende für MOKI-Wien wirkt. Danke.

An MOKI-Wien spenden

MOKI-Wiens Hauptfördergeber ist der Fonds Soziales Wien. Für Projekte und Leistungen außerhalb des Wirkungskreises des Fördergebers ist MOKI-Wien für die Erreichung des Vereinszwecks auf Ihre Spende angewiesen.

Ihre Spende für MOKI-Wien ist steuerlich absetzbar.
 
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Skip to content